DIE GEOLOGIE VON MILOS

Das geologische Museum von Milos

Milos ist eine fast vollständig vulkanische Insel. Erst durch die Theorie der Plattentektonik konnte man die Lage von Milos auf der Vulkankette der Südägäis vollständig erklären. Milos gehört zum pelagonischen Gürtel, der über Euböa und Attika verläuft und in den Kykladen endet. Die Insel befindet sich auf der eurasischen Platte und ist ca. 220 km von der Stelle entfernt, an der die afrikanische Platte um 2.5cm pro Jahr (in einem Winkel von ca. 35°) unter die eurasische Platte abtaucht. In einer bestimmten Tiefe kommt es zur Aufschmelzung des Krustenmaterials, und durch das Aufsteigen an die Oberfläche zur typischen Vulkanlandschaft, wie wir sie auf Milos finden. Durch diese Vulkantätigkeit ist der grosse Rohstoffreichtum der Insel zu erklären.

Karte Vulkan klein.JPG (55338 octets)

Milos bietet seinen Besuchern unvergessliche Anblicke, eine riesige Palette an Farben und Formen, an Küsten, Buchten, Felsen, Schluchten und Berge. Hier einige Beispiele in Bildern:

DSCN0094.JPG (25124 octets) 0046_54.JPG (22407 octets) Glaronissia.jpg (81805 octets)
0046_55.JPG (19616 octets) Plage-3.jpg (65710 octets) DSCN0088.JPG (32540 octets)

Klicke auf die Bilder um sie grösser anzuschauen !

Geologie-4.jpg (52675 octets) Geologie-3.jpg (33800 octets) Felsen-4.jpg (48372 octets) Papafragas.jpg (75362 octets)

DSCN0090.JPG (13968 octets)

0046_56.JPG (19196 octets)

 

Das geologische Museum von Milos

In Adamas können Sie das neue Geologische Museum besuchen, ein "Muss" für alle Milos-Reisenden. Es befindet sich am Ortseingang von Adamas auf der rechten Straßenseite. Sonntags ist der Besuch kostenlos. Es ist empfehlenswert das Museum am Anfang der Ferien zu besuchen, es wird einem dort auf verständliche Art die ganze Geologie und die mineralischen Ausgrabungen der Insel erklärt. Sie verstehen nachher alles viel besser !

© 1999 Lapaire Jean-Marie  - last modif.: 13.04.2006